Über Mich

GlücksDestille - Jasmina Leutgeb, Frühling, Bunt, Blumen, Glück

Herzlich willkommen!

 

Mein Name ist Jasmina und das ist die Geschichte zur Entstehung der GlücksDestille.

Drehen wir die Zeit 20 Jahre zurück. Wie alles begann...

 

Als Kind wollte ich immer eine gute Hexe sein. Mit leuchtenden Augen untersuchte und sammelte ich Pflanzen, Insekten und alles was mir sonst noch untergekommen war.

Die Welt war für mich ein magischer Ort, mit unendlich vielen Entdeckungsmöglichkeiten.

So ist auch die Forscherin in mir zum Leben erwacht.

Ich kann mich noch an mein erstes Mikroskop erinnern, dass ich zu Weihnachten bekommen habe, als ob es gestern gewesen wäre!


Im Alter von 15 Jahren kam der Moment, mich für meinen beruflichen Werdegang zu entscheiden.

 

Ich wollte die Welt ergründen und für alles Antworten finden, so wie es auch noch heutzutage erwartet und gehandhabt wird. Wir brauchen ja schließlich mehr Zahlen und Fakten, Fakten, Fakten! Oder?!

 

Als Kind hat man mir nie gesagt, dass ich auch Hexe werden kann, so bin ich den klassischen Weg der Naturwissenschaftlerin  gegangen.

Nach einer 5-jährigen HTL-Ausbildung für chemische Industrie, einem 4-jährigen Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie und einem Job in einem Pharma-Unternehmen, ist aus der romantischen Vorstellung der forschenden Chemikerin wenig über geblieben.

Ich war sehr unglücklich mit meiner Lebenssituation, habe den Zugang zu meinem Inneren und auch den Zauber des Lebens verloren.

 

Quälende Rücken- und Magenschmerzen, Schlafstörungen und eine nicht endende Müdigkeit waren nun mein Alltag. Außerdem war ich ständig gestresst.  So folgte ein Arztbesuch nach dem anderen und die immer wiederkehrenden Antworten: „Wir finden nichts, Sie sind vollkommen gesund!“ oder “Hier ein Rezept für Sie, anders kann ich Ihnen nicht weiterhelfen“.

 

Ich wusste nicht mehr weiter und fühlte mich verloren!


GlücksDestille - blauer Himmel, ein paar Wolken, Regenbogen

Durch einen glücklichen Zufall bin ich zur Kinesiologie gekommen. Mein allseits beliebtes Wiener Motto war „Hüft’s nix, so schodt’s nix!“. Zu meiner Überraschung hat mir die Kinesiologie sehr viel geholfen und mir eine neue Richtung im Leben gegeben.

So hat es etwas länger gedauert, meinen inneren Konflikt zu erkennen und die über die Jahre gewachsene Skepsis hinter mir zu lassen.

 

Ich brachte den Mut, auf mein Leben umzukrempeln und etwas zu verändern, um mehr Glück und Freiheit zu erlangen. Ich  besorgte mir etliche Bücher, da ich verstehen wollte wie dieser Zauber funktioniert. Doch das war mir zu wenig, so entschied ich mich für den Weg der Selbstverwirklichung und machte die Ausbildung zur ‘Touch for Health‘-Praktikerin und die der professionellen akademischen Kinesiologin.

Ich habe erkannt, dass ich die Hexe, Heilerin, Alchemistin und Chemikerin in mir vereinen kann, so wurde die GlücksDestille zum Leben erweckt.

Es ist mir eine Freude, auch Dir den Zauber der Kinesiologie weiterzugeben, damit Du gesuchte Antworten erhältst und deine Erfüllung findest.

Ausbildungen

2019

Zertifizierte 'Touch for Health' Instruktorin

Österreichische Akademie  für Kinesiologie und Gesundheit , Groß- Enzersdorf

 

Seit 2017 

Ausbildung zur Professionellen Akademischen Kinesiologin

Österreichische Akademie  für Kinesiologie und Gesundheit , Groß- Enzersdorf

 

2017

Eco-C European Communication Certificate

bit Schulungscenter, Wien

 

2016 – 2017

Ausbildung zur 'Touch for Health' Praktikerin

Österreichische Akademie  für Kinesiologie und Gesundheit, Groß- Enzersdorf

 

2009 – 2013

Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie

Universität für Bodenkultur, Wien

 

2003 – 2008

HBLVA für chemische Industrie, Schwerpunkt: Leder- und Naturstofftechnik

Rosensteingasse, Wien


Referenzen und Auszeichnungen

Auszeichnungen und Preise:

Erster Platz bei der Verleihung des Gesellschaft für Chemiewirtschaft (GfC) – Jugendpreises für die beste Fachbereichsarbeit „Kernkraft“ - Entwicklung eines Fußbodenmaterials aus granulierten Pfirsichkernen mit Mischungen aus Leinöl und Holzöl als Bindemittel - im Jahr 2008.

 

Präsentationen:

Abhaltung eines Vortrags zu dem Thema „Molekularbiologische Untersuchungen zum möglichen Vorkommen von Melissococcus plutonius (Erreger der Europäischen Faulbrut bei Bienen) in Österreich“ an der Erwerbsimkertagung in Graz 2012.

 

Publikationen:

Co-Autorin des Abschlussberichts „Molekularbiologische Untersuchungen  zum  möglichen  Vorkommen  von  Melissococcus plutonius (Erreger der Europäischen Faulbrut bei Bienen) in Österreich“.  

 

Jasmina Leutgeb

Professionelle akademische Kinesiologin i.A.

Touch for Health - Instructor

 

Waldvogelstraße 18-24/7/8

1130 Wien